Die Linke verspielt aus Verblendung ihre Chance


Lafontaine fordert die Solidarität mit dem Prekariat in Deutschland, Gysi und das Establishment der Linken fordern die unkonkrete Solidarität mit den Bedürftigen in aller Welt. Weltweite Solidarität ist eine Ideologie, der sich die Linke offenbar unrettbar verschrieben hat. Keine andere Interpretation von Links darf es geben. Eine Linke, die konkret für die Interessen der benachteiligten Menschen in Deutschland kämpft, mit klarer und politisch-unkorrekter Sprache gegen die Machthaber eintritt , das bleibt ein Traum. Stattdessen verzichtet die Linke darauf, eine Partei der Massen zu sein und pflegt lieber Genderwahn und ähnliche Spinnereien im ideologischen Krähwinkel. Viele linke Parteien in Europa und in der Welt zeigen, dass es auch anders ginge. Die linken Meinungsmacher in Deutschland bleiben aber dumm und unbelehrbar.

Advertisements
Veröffentlicht unter Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Wer Europa will, muss jetzt die deutsche Nation stärken


Der französische Präsident Macron hat allerlei Vorschläge gemacht zur weiteren Einigung Europas. Wieder einmal ein ausgeklügeltes Blendwerk, um Deutschland Lasten aufzubürden. Es ist immer die alte Leier. Wenn Macron wirklich Europa einigen will, dann soll er anfangen. Jederzeit kann Frankreich beschließen, auf seine Souveränität zu verzichten und mit Deutschland zusammengehen, inlusive gemeinsamer Armee und Sitz im Weltsicherheitsrat. Benelux kann sich anschließen. Über weitere Länder reden wir realistisch erstmal nicht. Das aber wird jetzt nicht passieren. Die Eliten in Paris wollen am Drücker bleiben und Deutschland soll Frankreich helfen, seine bevorzugte Stellung in der Welt zu wahren. So nicht! Deutschland muss zu eigener Stärke und Souveränität zurückfinden und dann erst kann es Verhandlungen auf Augenhöhe geben und Frankreich sieht ein, dass Tricks und Finten nicht mehr helfen und es eine echte Union braucht. Das Programm für die nächsten Jahre heißt daher: Deutschland zuerst! Stärkung der deutschen Souveränität nach außen und innen, Bekenntnis zur eigenen Kultur und Tradition und Abwehr politischer Manipulationen, die das verhindern wollen. Eine echte nationale Politik für Deutschland.

Veröffentlicht unter Deutschland, Europa | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Medien-Mainstream manipuliert ein „Wir gegen Rechtspopulisten“ herbei


In den Mainstream-Medien kann man jetzt oft die Frage lesen, wie „wir“ uns gegenüber den „Rechtspopulisten“ verhalten sollen. Wer bitteschön ist „wir“? Genau diejenigen, die sagen, es gebe kein „wir“ mehr in Deutschland, sondern nur verschiedene Gesellschaftsfragmente und Subkulturen, beschwören nun genau dieses „wir“, weil es ihnen jetzt in den Kram passt. Meiner Meinung nach ist das eine ziemliche Heuchelei. Die Manipulation der Mächtigen.

Veröffentlicht unter Deutschland | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Berlin: Jetzt droht uns DIE Zeitgeistkoalition


Union, FDP und Grüne in einer Koalition? Passt doch bestens: ein paar verschwiemelte bürgerliche Werte als beruhigender Deckmantel, dazu Neoliberalismus-Globalismus mit ein bisschen Öko für das gute Gewissen. DIE Zeitgeistkoalition schlechthin. Die Fragen nach Nation, Identität, Tradition und wie dieses Deutschland als Land und Kultur erhalten bleiben soll, haben dabei wieder keinen Platz. Wir kennen das. Nichts gelernt kann ich da nur sagen, noch immer nicht im 21.Jahrhundert angekommen.

Veröffentlicht unter Deutschland | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Bundestagswahl: Der nationale Standpunkt wurde gestärkt


Bundestagswahl 2017: Die beiden Staatsparteien Union und SPD haben nurmehr eine knappe absolute Mehrheit, Merkel zerstört die Grundlagen der Alt-BRD durch eine Mischung aus seelenlosem Technokratismus und politisch korrektem Kult. Mit der AfD ist eine bewusst national orientierte Partei zweistellig ins Parlament gelangt. Die Frucht langer Arbeit vieler Menschen lange bevor es die AfD gab. Die AfD ist nicht perfekt, sie ist aber nun an ihren Taten zu messen. Deutschland muss wieder souverän werden, nach außen und nach innen. Es ist die Aufgabe der national gesinnten Menschen und Kräfte außerhalb des Parlaments nun darauf zu achten, dass die AfD es sich nicht in den Annehmlichkeiten der parlamentarischen Pfründe bequem macht, sondern das eine Ziel nicht aus den Augen verliert: die deutsche Freiheit.

Veröffentlicht unter Deutschland | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Bundestagswahl – Kommt der große Knall?

Bundestagswahl 2017

Die Umfragen überschlagen sich gerade wenige Tage vor der Wahl. Ich gebe nicht allzu viel darauf und warte ab. Es spricht viel dafür, dass es am Wahlabend ein Ergebnis gibt, das den Bundestag kräftig durchwirbelt. Eines aber wird das Wahlergebnis nicht sein, ein aufrüttelnder, gar heilsamer, Schock für die Etablierten. Viele Wähler hoffen das, ich glaube das nicht. Wer unseren Politikbetrieb auch nur annähernd kennt, der weiß das. Das Ergebnis der Wahl wird jedoch eine zunehmende Polarisierung der Politik sein. Das ist erst einmal gut, wenn auch noch nicht mit den richtigen Inhalten. In einem ersten Schritt ist es aber wichtig, dass die festgezurrten Strukturen unseres Staates sich lockern und im Prinzip Neues möglich wird. Keine ungefährliche Entwicklung, aber ohne Gefahr gibt es auch keine Fortentwicklung. Ja zum Risiko, das eröffnet Chancen.

Einerseits bin ich froh, wenn der Wahlkampf mit all seinen Pseudo-Frontstellungen vorbei ist, andererseits ist schon absehbar, dass sich das Meinungsklima nach der Wahl in noch irrsinnigere Phantasmagorien steigern wird mit unsinnigen Symbol- und Begriffsdebatten. Dieses Land dreht sich immer nur im Kreis. Ich bin gespannt, ob ich zu meinen Lebzeiten hier noch einmal etwas Neues erleben werde.

Viele Menschen wollen eine Abrechnung mit Merkel. Sie fühlen sich von dieser Kanzlerin hintergangen und getäuscht. Ich hoffe, dass trotzdem nicht Hass und Missgunst die Wahl bestimmen werden, sondern die Liebe zu unserem Vaterland und zu den Menschen, die es ausmachen.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht unter Bayern, Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Überraschender Vorteil für die AfD

KurzKommentar

In der Geschichte kommt es manchmal ganz anders als gedacht. Wenn es um die Rechte in Deutschland ging, dann warnten alle immer vor einem „deutschen Haider“. Mit einer charismatischen Führungsfigur an der Spitze, da könnten es die Rechten irgendwann einmal auch in den Bundestag schaffen. Jetzt steht die AfD davor, zweistellig als drittstärkste Kraft in den Bundestag zu kommen, ganz ohne solch eine Führungsfigur. Im Gegenteil ist die Partei personell ziemlich amorph, es fehlen die herausragenden Persönlichkeiten, keiner weiß eigentlich genau, wer was zu sagen hat und wie die Partei in ein paar Jahren geführt werden wird.

Jetzt im Rückblick, hinterher ist man immer schlauer, erweist sich dieses Manko der AfD als ein Vorteil. Ihre Gegner können sich nicht auf eine Person einschießen und diese zum Dämon erklären. Fällt eine Führungsfigur, dann kommt eine andere. Niemand in der AfD ist unersetzlich. Zudem erscheint die Partei dadurch „ungefährlicher“ und „normaler“, fast so wie die anderen Parteien. Auch das hilft der AfD. Gäbe es die eine durchsetzungsstarke, visionäre und charismatische Führungsfigur, dann würden alle fragen, was die wohl anstellen könnte. Das fällt gänzlich weg. Im Grunde passt die AfD also wie die Faust aufs Auge des Polit-Systems und das macht sie gegenwärtig so erfolgreich.

Veröffentlicht unter Deutschland | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Sinnlose Debatte um UNO-Reform

UNO 19.09.2017

Die Tage geht es wieder um eine Reform der UNO. In der Tat ist die UNO dringend reformbedürftig, insbesondere auch der Weltsicherheitsrat. Alle Reformversuche sind bisher gescheitert. Das ist zwangsläufig so. Die Machtverteilung in der UNO und deren grundlegende Architektur sind Ergebnis des 2.Weltkriegs. Niemand wird sich die Früchte des Sieges auch nur relativieren, geschweige denn nehmen lassen. Man kann sich deshalb das ganze Theater um UNO-Reformen und die Anpassung der UNO-Verhältnisse an die heutige Welt sparen. Ergebnisse eines Krieges können nur durch Krieg geändert werden oder durch einen politisch-ökonomischen Zusammenbruch der Sieger. Bloße Debatten sind hier komplett sinnlos.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht unter Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Siemens verlagert Robotik nach China

internet-26-11-2016

„Siemens siedelt ein wichtiges Forschungsgebiet für die Digitalisierung der Industrie in China an: Die dortige Landesgesellschaft übernimmt die globale Führung im Bereich der autonomen Robotik … Der Münchener Technologiekonzern hat sich dafür entschieden, intensiv mit den chinesischen Behörden und Forschungseinrichtungen zusammenzuarbeiten.“ (Quelle: Spiegel Online)
Das sind doch eigentlich die wichtigen Meldungen des Tages, nicht die Wahlkampf-Bekenntnisse von Sigmar Gabriel. Siemens entwickelt die Software für Roboter und dazugehörige Komponenten in China und arbeitet dabei eng mit der chinesischen Regierung zusammen. Wir wissen aus Erfahrung, was dann passiert. Sehr selbstlos, dass Siemens den Chinesen dabei hilft, auf diesem Weg an die Weltspitze zu kommen. Die deutsche Industrie schafft ihre Zukunft ab. Zurück bleibt nur unsere Arroganz, die uns dann am Ende aber auch noch vergehen wird.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht unter China, Deutschland | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

OECD findet Berufsausbildung plötzlich toll – Deutsche Politiker blamiert

Werkzeug Foto 12.09.2017

Jetzt rudert die OECD plötzlich zurück und lobt die deutsche Berufsausbildung. Das mit der Fixierung aufs Studium sei gar nicht so günstig bei dem tollen deutschen Modell für die Berufsausbildung. Was für eine Blamage für unsere rückgratlosen deutschen Bildungspolitiker. Sie standen stramm als die OECD vor Jahren mehr Studenten forderte, anstatt das erfolgreiche deutsche Modell namens Duales System der Berufsausbildung selbstbewusst zu vertreten. Jahrelang wurde in Deutschland die Werbetrommel für das Studium gerührt, auch und gerade von den Medien. Die Zahl der Studenten explodierte und man bekommt kaum mehr einen Handwerker. Leute, die einen Beruf lernen, das waren die Dummen ohne Ehrgeiz. Eltern sahen es als Abstieg, wenn ihr Kind einen Beruf lernte. Jetzt, da das deutsche Modell heruntergeritten wurde, schwenkt die OECD um und unsere „flexiblen“ deutschen Politiker werden wieder stramm stehen und den neuen Zeitgeist exekutieren. Diesmal wieder pro Berufsausbildung. Es ist immer das gleiche Trauerspiel.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht unter Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen