Gehört der Islam zu Deutschland?

Deutschland beißt sich immer fest an sinnlosen Phantomdebatten. „Der Islam gehört nicht zu Deutschland!“, ist ein reines politisches Glaubensbekenntnis, sonst nichts. Natürlich gehört der Islam nicht historisch zu Deutschland, das behauptet aber ohnehin niemand, inzwischen aber schon, man muss nur aus dem Fenster sehen. Der Satz kann also nur bedeuten „Der Islam soll nicht zu Deutschland gehören“. So offen sollte man ihn aussprechen, dann kann man das offen diskutieren. Alles andere ist ein Versteckspiel.
Meine Meinung: Die Muslime in Deutschland haben ein Recht darauf, dass ihre Religion respektiert wird, so wie sie die anderen Religionen hier respektieren müssen. Ganz normal.
Meine noch persönlichere Meinung: Ich muss auch die Einlassungen eines gerade verstorbenen Atheisten als Quasi-Offenbarung der letzten Weisheit der Menschheit über mich ergehen lassen und muss das respektieren, obwohl man eine ganze Latte von Argumenten dagegen auffahren könnte, da macht mir der Islam weit weniger aus. So hat jeder in einer offenen Gesellschaft seine Last zu tragen, aber nur so bewahren wir die Freiheit. Ansonsten gibt es Diktatur und den Verlierern des Machtkampfes wird das Maul gestopft. Ich würde mich nicht darauf verlassen, dann am Ende als Sieger oben auf dem Treppchen zu stehen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s