„Dänentum in Gefahr“: Regierung will Gleichheit vor dem Gesetz aufheben

Die Regierung in Dänemark will Straftaten in den seit 2010 offiziell festgelegten Zuwanderer-Ghettos in den Städten doppelt so hart bestrafen als außerhalb dieser Ghettos. Die Regierung bekennt sich ausdrücklich dazu, damit die Gleichheit der Bürger vor dem Gesetz abzuschaffen. Sozialhilfeempfängern werden beim Einzug in solche Ghettos die Leistungen gekürzt. Bürger mit Vorstrafen haben ein Zuzugsverbot für Ghettos. Eltern in den Ghettos müssen ihre Kinder in Krippen und Kindergärten schicken. Es wird für sie zur Pflicht, außerhalb der Ghettos ist es freiwillig. Wenn sich die Zusammensetzung von Bewohnern in Wohnblöcken nicht ändert, dann sollen die Blöcke rigoros abgerissen werden. Die oppositionellen Sozialdemokraten wollen das Asylrecht übrigens komplett abschaffen. In Dänemark erleben wir Ausländerpolitik in einer völlig neuen Dimension.

Quelle: Frankfurter Rundschau

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Europa abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s