Wir sind arme Schweine

Heute ruhiger Bummel durch die Landshuter Altstadt. Alte und junge Menschen gehen vorbei an viele Jahrhunderte alten Gebäuden. Die jungen Menschen glauben, ihnen gehöre die Welt, die alten Menschen rücken langsam an den Rand. Die Gebäude haben aber schon viele Generationen gesehen. Wer sich heute noch als jugendlicher Welteroberer fühlt, ist morgen schon selber alt und übermorgen tot. Wie vergänglich ist doch der Welt Tand. Ein Memento mori würde auch unserer Gesellschaft nicht schaden. Wir führen uns auf, als würden wir ewig leben. Vom Ende her gedacht ist der größte Teil unserer Alltagskultur wertloser Schrott. Im Grunde sind wir ziemlich arme Schweine, da nützen uns auch die Shopping-Tempel nichts.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s