Gerhart Husserl, Sohn des berühmten Philosophen, von Nazis verfolgt

img_1711-11

Zufallsfund: Gerhart Husserl, der Sohn des berühmten Philosophen, erlitt im 1.Weltkrieg einen Kopfschuss und ging danach wieder an die Front und erlitt einen zweiten Kopfschuss. Im 3.Reich wurde er von den Nationalsozialisten wegen seiner jüdischen Abstammung verfolgt, zuerst von seinem Lehrstuhl und dann außer Landes getrieben. Es ist unglaublich, zwei Kopfschüsse an der Front für das Vaterland und dann so behandelt. Daran, und an vielen ähnlicher Beispiele, sieht man, dass diese Nazis kriminelle Idioten waren, korrupte Kopfgeldjäger, biologistische Rassisten und dieses ganze Nationale nur als Gedöns um sich verbreiteten. Ansonsten wäre sowas nicht möglich gewesen. Wie sagte mal jemand zu Hitler damals „Ihnen hamse wohl ins Jehirn jeschissen“. Dem muss man bis heute nichts mehr hinzufügen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s