Haben CDU/CSU die AfD gefördert?

reichstag-16-12-2016

Hat die Union die AfD gefördert bzw. nicht wirklich bekämpft, weil sie die AfD als Chance sieht, Rot-Grün zu verhindern und sich besser in der Mitte zu positionieren, wie der Journalist Robin Alexander bei Anne Will berichtete? Ja, natürlich hat sie das. Dazu brauche ich keine internen Papiere aus der Union, so verdienstvoll die Recherche von Robin Alexander ist. Ich äußerte diese Vermutung schon vor Wochen auf meinem Facebook-Profil. Es war zu offensichtlich, dass die Union die AfD schont, auch durch ihren Einfluss in den Medien. Außer ein paar pro forma Protesten gab es nichts von der Union, schon gar keinen Kampf oder ein Besetzen von Themen. Das sah früher z.B. bei den Republikanern komplett anders aus. Die wurden fertiggemacht nach allen Regeln der Kunst, da blieb nichts übrig. Dagegen hatte es die AfD sehr leicht und konnte sich auch in den Medien ständig äußern. Fazit: Merkel macht alles, was ihr zur Macht hilft: Rechtsbruch bei der Euro-Rettung, die Grenzen auf für Millionen von Flüchtlingen und dann wieder die Förderung jener, die das bekämpfen. Einmal politisch-korrekte Mutter Courage, dann wieder das Gegenteil hintenrum lancieren. Ich glaube, viele Leute in diesem Land haben das System Merkel noch immer nicht begriffen: keine Moral, kein Inhalt, keine Konsequenz, nur das Ich. Das ist allerdings auch schon wieder der perfekte deutsche Zeitgeist. Wir sind Muttis Kinder.

Foto: Pixabay
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s