OECD findet Berufsausbildung plötzlich toll – Deutsche Politiker blamiert

Werkzeug Foto 12.09.2017

Jetzt rudert die OECD plötzlich zurück und lobt die deutsche Berufsausbildung. Das mit der Fixierung aufs Studium sei gar nicht so günstig bei dem tollen deutschen Modell für die Berufsausbildung. Was für eine Blamage für unsere rückgratlosen deutschen Bildungspolitiker. Sie standen stramm als die OECD vor Jahren mehr Studenten forderte, anstatt das erfolgreiche deutsche Modell namens Duales System der Berufsausbildung selbstbewusst zu vertreten. Jahrelang wurde in Deutschland die Werbetrommel für das Studium gerührt, auch und gerade von den Medien. Die Zahl der Studenten explodierte und man bekommt kaum mehr einen Handwerker. Leute, die einen Beruf lernen, das waren die Dummen ohne Ehrgeiz. Eltern sahen es als Abstieg, wenn ihr Kind einen Beruf lernte. Jetzt, da das deutsche Modell heruntergeritten wurde, schwenkt die OECD um und unsere „flexiblen“ deutschen Politiker werden wieder stramm stehen und den neuen Zeitgeist exekutieren. Diesmal wieder pro Berufsausbildung. Es ist immer das gleiche Trauerspiel.

Foto: Pixabay
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s