Bin Laden hat den Westen besiegt

waffen-18-12-2016

Bin Laden und der 11.September 2001. Dieses Datum schien wie die Erweckung des Westens. Widerstandskräfte gegen Tyrannei und Terror erwachten angeblich. Man war wie im Rausch. In die morschen NATO-Glieder fuhr wieder Leben. Die NATO rief erstmals in ihrer Geschichte den Bündnisfall aus. George Bush wurde zum Commander in Chief des Westens und der militärisch-industrielle Komplex war dem Kriegsherrn dienstbar.

Gleich nach den Terroranschlägen am 11.September begannen die USA mit der Ausarbeitung von Umsturzplänen in sieben Ländern, u.a. Irak, Libyen und Syrien. Die Welle der Vergeltung begann mit Afghanistan und erfasste dann immer mehr Länder. Aus heutiger Sicht ging es nicht so sehr um die Ausbreitung von Demokratie, sondern bei diesen Feldzügen spielte eher das Motiv Rache eine besondere Rolle. Wer Rache üben will, macht schnell Fehler. Genau das ist den USA passiert. George Bush machte sich an die Umsetzung eines geradezu größenwahnsinnigen Plans.

Wie wenig fundiert das alles war, das sah man stets an seinem Vergleich zwischen Irak und Deutschland. So wie man die Deutschen 1945 mit Gewalt demokratisch bekehren konnte, so werde das auch mit dem Irak gehen. Bush übersah dabei, dass Deutschland vor 1933 eine Demokratie war. Deutschland hatte das Frauenwahlrecht noch vor den USA. Einen direkt gewählten Reichstag gab es seit 1871, eine demokratische Revolution 1848. Nichts davon im Irak. George Bush, das muss man sagen, hatte keine Ahnung, davon aber viel.

Aus diesem ganzen Bündel von größenwahnsinnigen Fehleinschätzungen begannen die USA ihre Kampagne über Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien bis zum Drohnenkrieg Obamas. Alle diese ganzen Aktionen waren ein Fiasko. Die USA agierten skrupellos im Sinne ihrer eigenen Interessen, instrumentalisierten Staaten wie Saudi-Arabien, die dann das Gegenteil bewirkten von dem, was die USA wollten. Guantanamo, Folter, Hauptverantwortung für den Ausbruch des Bürgerkriegs in Syrien. Dabei wurde wenig Rücksicht auf die Verbündeten genommen, die USA schlugen zu und alle mussten folgen.

In diesen 15 Jahren seit dem 11.September hat der Westen seine eigene Glaubwürdigkeit in einem Maße zerstört, wie das vorher kaum vorstellbar war. Es war ein Vernichtungsfeldzug gegen die eigene moralische Autorität. In diesem Sinne war Bin Laden erfolgreich. Er hat die USA zu einem Rache-Feldzug gereizt, der das Fundament der US-Herrschaft in der Welt zerfressen hat. Und diese Spirale des Niedergangs ist noch nicht an ihr Ende gekommen. Gerade hat Obama wieder Waffenlieferungen an die syrische Opposition befohlen. Der Krieg soll weitergehen, um Rache an Russland zu nehmen. Da ist es wieder, das immer wiederkehrende Motiv.

Foto: Pixabay
Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter USA abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s