Buch zu Europa?


In der letzten Zeit bekomme ich viele Anfragen wegen meiner Position zu Europa, hier und in anderen Zusammenhängen. Das wie geplant in einem Artikel zusammenzufassen, erweist sich bei gründlichem Nachdenken als illusionär. Ich müsste wieder nur „Parolen produzieren“ und bekäme dann wieder die Frage, warum es so sei. Ich denke deshalb über Weihnachten darüber nach, ein Buch zu dem Thema zu schreiben. In diesem Rahmen könnte ich gründlich argumentieren und die Zusammenhänge darstellen. Wir leben in Zeiten der Entscheidung und brauchen Entscheidungsgrundlagen. Meinen Blickwinkel, warum wir ein einiges Europa brauchen, habe ich so noch nirgends gefunden. Die ideologische Schiene vieler Bücher zu dem Thema spricht mich und viele andere nicht an. Es gibt nur ganz wenige, die zu dem Thema einen wirklich originellen und modernen Beitrag geleistet haben, wenn auch mit anderem Schwerpunkt wie z.B. David Engels in seinem Buch „Auf dem Weg ins Imperium“. In die Europa-Debatte muss ein neuer, härterer Ton kommen. Das müsste das Buch leisten. Außerdem wäre es auch für mich eine gute Argumentationsgrundlage für die kommenden Jahre.

Advertisements
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

SPD in Merkels Sog

Mein Kommentar zur Entscheidung des SPD-Parteitags, in Verhandlungen mit der Union über die mögliche Bildung einer großen Koalition einzutreten.

Veröffentlicht unter Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Gerhart Husserl, Sohn des berühmten Philosophen, von Nazis verfolgt

img_1711-11

Zufallsfund: Gerhart Husserl, der Sohn des berühmten Philosophen, erlitt im 1.Weltkrieg einen Kopfschuss und ging danach wieder an die Front und erlitt einen zweiten Kopfschuss. Im 3.Reich wurde er von den Nationalsozialisten wegen seiner jüdischen Abstammung verfolgt, zuerst von seinem Lehrstuhl und dann außer Landes getrieben. Es ist unglaublich, zwei Kopfschüsse an der Front für das Vaterland und dann so behandelt. Daran, und an vielen ähnlicher Beispiele, sieht man, dass diese Nazis kriminelle Idioten waren, korrupte Kopfgeldjäger, biologistische Rassisten und dieses ganze Nationale nur als Gedöns um sich verbreiteten. Ansonsten wäre sowas nicht möglich gewesen. Wie sagte mal jemand zu Hitler damals „Ihnen hamse wohl ins Jehirn jeschissen“. Dem muss man bis heute nichts mehr hinzufügen.

Veröffentlicht unter Deutschland | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Edmund Husserl: Phänomenologie, phänomenologische Reduktion, Intentionalität

Ein Video zu Edmund Husserl mit kurzer Erklärung wichtiger Begriffe seiner Philosophie: Phänomenologie und deren Methoden wie phänomenologische Reduktion und eidetische Reduktion. Darüber hinaus gehe ich ein auf das Thema Intentionalität und Subjekt-Objekt-Beziehung und welchen Rang die Logik für Husserl hatte.

Veröffentlicht unter Philosophie | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Europa am Scheideweg: Macron hat es begriffen

img_1711-11

Es ist ganz einfach: Wenn die EU so kleinteilig weitermacht und nicht den mutigen Sprung unternimmt zum weiteren Zusammenschluss, und sei es auch mit nur wenigen Ländern, dann wird sie untergehen. Sie wird von der Zeit überholt werden und abfaulen wie ein brandiges Glied. Macron hat begriffen, was jetzt passieren muss. Wenn er weiter blockiert wird, dann sollte er handeln. Die Süddeutsche Zeitung warnt vor Macrons „brandgefährlicher Idee“, eine eigene politische Bewegung in Europa zu organisieren. Das sei ein Eingriff in die angestammten Parteiengefüge anderer Länder. Wenn die SZ Angst hat, dann kann Macrons Plan so falsch nicht sein. Der Vollrisikopolitiker Macron wird den Statthaltern des Status Quo in Europa noch ordentlich einheizen. Ich freue mich auf seine nächsten Aktionen. Fouette, coucher!

Veröffentlicht unter Deutschland, Europäische Union, Frankreich | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

NATO nach Libyen?

img_1711-11

In der WELT fordert der Autor eine Intervention der NATO und der EU in Libyen und prangert die bisherigen Initiativen als zu naiv an. So, und mal Butter bei die Fische Herr C. B. Schiltz. Was KONKRET macht die NATO dann vor Ort in Libyen? Welche KONKRETEN Ziele, will man dort WIE und mit welcher Wahrscheinlichkeit erreichen? Oder meinen Sie einfach Losbomben wie gegen Gaddafi? Schon vergessen, wie das Chaos dort entstand? Ich habe dieses militaristische Bramarbasieren von solchen Journalisten satt. Immer irgendwas mit Militär fordern, Hauptsache die NATO hat wieder was zu tun, aber nicht sagen, was genau passieren soll. Genau das ist nämlich der Punkt, wer mit Soldaten reingeht, der muss wissen, was er dort konkret und wie erreichen will und wie er dort wieder rauskommt. Alles andere ist Scharlatanerie.

Veröffentlicht unter Deutschland, Europäische Union | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Soziales Bonitätssystem: China will eine neue Gesellschaft erschaffen

peking-14-02-2017

In China bereitet sich eine Entwicklung vor, die weit über das hinaus geht, was wir uns bisher vorstellen konnten. Es geht um die Entwicklung eines neuen Gesellschaftssystems jenseits der Demokratie kombiniert mit den neuesten Methoden der Technik. Der Gegensatz von Demokratie und simpler Diktatur wird erweitert, es kommt eine neue Variante hinzu. Es könnte sein, dass hier ein neuer starker Konkurrent für das westliche System heranwächst.

Die Regierung Chinas will ein sogenanntes Sozialkreditpunktesystem einführen. Wer sich den Vorgaben der Regierung entsprechend richtig verhält bekommt Punkte auf sein Konto, wer nicht, der bekommt Abzüge und muss mit Strafen rechnen. Dies kann z.B. Leute treffen, die allein in einer großen Wohnung leben, ausländische Oberklasseautos fahren oder erwachsene Kinder, die ihre Eltern nicht regelmäßig besuchen. Pluspunkte bekämen hingegen z.B. Familien, die in einer kleinen Wohnung leben. Das neue Punktesystem bestraft auch Wohlhabende, die zu egoistisch sind. Insgesamt geht es um Werte wie Gesetzestreue, moralisches Wohlverhalten, soziales Engagement, Aktivitäten im öffentlichen Interesse und Umweltschutz. Wer mit einem Oberklasseauto zur Arbeit fährt bekommt weniger Punkte, als jemand, der das Fahrrad nimmt.

Verbunden mit diesem System ist z.B. auch die Kreditvergabe der Banken. Wer viele Punkte hat, bekommt leichter einen Kredit, Punktesünder womöglich gar keinen mehr. Viele Bonuspunkte erhöhen also die Kreditwürdigkeit. Ein Unternehmer, der sich sozial engagiert und etwas für den Umweltschutz tut, der kommt leichter einen Kredit, als der, der sich nichts schert. Weitere Strafen für Punktesünder sind Arbeitsverbote, keine Schulplätze für die Kinder, Reiseverbote und weitere Nachteile, die sehr spürbar sind. Wer nicht beim Pflanzen von Bäumen hilft, der bekommt Punktabzug.

Verbunden mit diesem Vorhaben, das ab 2020 umgesetzt werden soll ist die Schaffung einer riesigen Datenbank, in der das gesamte Verhalten aller Chinesen, auch der Unternehmen, erfasst werden soll. Diese Datenbank ist auch eine gute Basis für die Entwicklung der künstlichen Intelligenz (KI). Für diesen Wettlauf mit den USA ist China mit diesem riesigen Datenschatz gut gerüstet. Je mehr Daten man hat, desto besser kann man KI entwickeln.

Was sich in China tut, ist eine Herausforderung für die immer desorientierter werdende westliche Welt. Noch ist nicht ausgemacht, wer das 21.Jahrhundert prägen wird.

Foto: Pixabay

 

Veröffentlicht unter China | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Subsidiaritätsprinzip – Was ist das?

Im Video erkläre ich kurz und knapp, was es mit dem Subsidiaritätsprinzip auf sich hat. Dieser Begriff ist zentral zum Verständnis unseres politischen und wirtschaftlichen Systems, darüber hinaus sehr wichtig für die politische Philosophie und die Sozialphilosophie.

Veröffentlicht unter Politische Philosophie, Sozialkunde | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Wenn Politiker von Heimat reden

Immer mehr Politiker verwenden plötzlich den Begriff Heimat, wollen mehr Nationales wagen. Das erinnert mich an meine eigenen Erfahrungen mit der Wiedervereinigung. Eine gesunde Skepsis ist angebracht.

Veröffentlicht unter Deutschland | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Der Streit um die Religionsfreiheit

img_1711-11

Erzbischof Marcel Lefebvre lehnte die Anerkennung der bürgerlichen Religionsfreiheit durch Vaticanum II ab. Religionsfreiheit könne es nicht für falsche Religionen geben und die katholische Religion ist die einzig richtige. Durch und durch konsequente Haltung. Wer von seinem Glauben überzeugt ist, muss im Kern intolerant sein, auch wenn er vorübergehend mit anderen Religionen leben muss. Die Relativierung des katholischen Glaubens durch Vaticanum II sah Lefebvre als Werk Satans. Hardcore, aber ich respektiere das und diese Aussagen machen Lefebvre nicht zu einem Ideologen und seinen Katholizismus auch nicht zu einer politischen Ideologie. Es wäre absurd, so etwas zu behaupten. Macht auch niemand. Eben.

Veröffentlicht unter Deutschland, Religion | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen