Anschlag auf Muslime in London

KurzKommentar

Der Anschlag auf Muslime in London hatte im Netz „überraschende“ Kommentare zur Folge: erst Ermittlungen abwarten, dem Mann ist einfach die Sicherung durchgebrannt, wir kennen seine Motive nicht beweisbar belegt genau, vielleicht ist er verrückt, erstmal abwarten oder man ging gar nicht auf die Tat ein. Sicher war es für irgendeinen auch wieder eine false flag. Ich hatte mal vor Jahren ein Streitgespräch mit einem Ex-Autonomen, der behauptete, dass ein Baseballschläger in der Hand eines Linken etwas anderes sei als in der Hand eines Rechten. Ich sagte, wer mir den Schädel einschlägt ist mir egal, kein Unterschied zwischen rechts und links. Ich finde es unerträglich, die Gewalt der einen zu geißeln, die Gewalt der anderen aber zu bagatellisieren.

Veröffentlicht unter Europa | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Helmut Kohl und die Deutsche Einheit

KurzKommentar

Bei Helmut Kohl spüre ich die Kluft zwischen realer Geschichte und Geschichtsschreibung „am eigenen Leibe“. Ich habe die Zeit der Wiedervereinigung und die paar Jahre zuvor als Schüler bewusst erlebt und politisch verfolgt. In diesen Jahren habe ich auch viele Zeitungsausschnitte gesammelt, wenn mir etwas wichtig erschien. Was heute über Kohl erzählt wird, das kann ich nicht nachvollziehen. Kohl ein Kanzler der Deutschen Einheit? Noch Wochen vor dem Mauerfall hat er keinen Finger gerührt dafür und jeden öffentlich zum Deppen erklärt, der daran glaubte. Sein Verdienst ist es, entgegen seiner Gesinnung, die Wiedervereinigung nicht aktiv verhindert zu haben. Jede Begeisterung darüber hat er aber bewusst abgetötet. Einheitspolitik der Regierung Kohl? Da sollte man mal einige Reden seiner zuständigen Ministerin Dorothee Wilms lesen etc. etc. Ich weiß, das ist graue Vorzeit, niemand kennt das mehr und bei der Jungen Union glauben sie tatsächlich, Kohl hätte aktiv die Wiedervereinigung angestrebt. Die wissen nichts z.B. von der Debatte über die „operative Deutschlandpolitik“. Es ist erstaunlich und im Grunde erschreckend, wie Geschichte im Nachhinein umgeschrieben, selektiv überliefert und in wichtigen Teilen umgedeutet werden kann. Jetzt erlebe ich es selber.

Respekt übrigens vor Willy Brandt, der hat damals ganz anders agiert und Berlin hat ihm auch den Hauptstadtstatus zu verdanken. Nicht Kohl, der bis zuletzt zögerte.

Veröffentlicht unter Deutschland | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Peter Scholl-Latour und der Anti-Islamismus

KurzKommentar

Peter Scholl-Latour:
„Ich fürchte nicht die Stärke des Islam, sondern die Schwäche des Abendlandes. Das Christentum hat teilweise schon abgedankt. Es hat keine verpflichtende Sittenlehre, keine Dogmen mehr. Das ist in den Augen der Muslime auch das Verächtliche am Abendland.“ (Quelle Wikiquote hier klicken)
Er liegt damit genau auf der Linie meines KurzKommentars von gestern. Scholl-Latour war kein Mann des billigen Anti-Islamismus, schon gar nicht jemand, der ein Bündnis mit jenen einginge, die das Christentum zur Abdankung gezwungen haben. Nicht umsonst wird der letzte Satz des Zitats oft von entsprechenden Kreisen unterschlagen. Scholl-Latour war moderner und zukunftsweisender als alle diese Pseudo-Abendlandschützer zusammen.

Veröffentlicht unter Europa, Naher und Mittlerer Osten | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Wie die Zeiten sich doch ändern

KurzKommentar

Für mich oft ein Quell der Heiterkeit: Nachdem die Konservativen bzw. Rechten jahrzehntelang den modernen Verfall der Sitten beklagt haben, besonders „luftige“ Kleidung, mangelnder Respekt vor Autoritäten, Feminisierung wahlweise auch Sexualisierung der Gesellschaft, zunehmenden Atheismus und vieles mehr, finden sie genau das jetzt toll und kleben freizügige Plakate wie in den Siebzigern. Ein Hoch auf die Moderne! Was nicht alles möglich ist im selbsterklärten Kampf gegen den Islam. Hass fressen Hirn.

Veröffentlicht unter Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Menschenrechte hinderlich im Anti-Terror-Kampf?

Großbritanniens Premierministerin Theresa May will einige Menschenrechte suspendieren, um den Anti-Terror-Kampf besser führen zu können. Was bedeutet das? Was hätte das für Konsequenzen?

Veröffentlicht unter Europa | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Welche Macht hat der deutsche Bundeskanzler?

Veröffentlicht unter Sozialkunde | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Merkels USA-Äußerungen irritieren Springer

KurzKommentar

Die Springer-Presse reagiert, nicht verwunderlich, säuerlich und irritiert auf die USA-Äußerungen von Merkel. Man warnt, dass man sich eine solche Kritik an den USA nicht erlauben dürfe. Ein vereintes Europa wird zur lächerlichen Vision heruntergeredet, an den USA müsse man sich ausrichten. Ich darf an die legendären Grundsätze von Springer erinnern. Dort heißt es: „Wir treten ein … für ein vereintes Europa.“ Zu den USA heißt es: „Wir zeigen unsere Solidarität … mit den USA“. „Solidarität“ heißt nicht, dass die USA der alleinige Maßstab und Zentrum der politischen Weltanschauung sind und man sich gefälligst unterzuordnen habe. „Vereintes Europa“ heißt aber ganz konkret ein handlungsfähiges Europa, das die Macht hat, sich selbst zu bestimmen. Es gibt hier auch für Springer-Leute eigentlich keinen unauflösbaren Widerspruch, der einen dazu führen müsste herumzueiern, außer der Verlag wäre von einer US-Lobby übernommen worden, die sich, außer in Sonntagsartikeln, keinen Deut mehr schert um die Einigung Europas, ja in einem einigen Europa eine Konkurrenz sieht. Bald wird es zum Schwur kommen.

Veröffentlicht unter Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar